Navigation
Malteser Abtsteinach

Einkaufsdienst läuft weiterhin solide

Führungstrio nun komplett

26.07.2020

Die Malteser Abtsteinach gehen seit März neue Wege. Neben dem Sanitätsdienst, dem Katastrophenschutz und der Malteser Jugend bieten sie einen Einkaufsdienst an, der sich in der Überwald-Gemeinde integriert.

 

Bei einem großen Mitgliedertreffen, der sogenannten Zukunftswerkstatt, wurden Ideen gesammelt, um dem Verein nach dem Führungswechsel neue Perspektiven zu geben. Wie in vielen ehrenamtlichen Gruppierungen gibt es bei der Akquirierung von freiwilligen Helfern Probleme, sodass mit den neuen Tätigkeitsbereichen auch neue Engagierte gefunden werden sollten. Vor allem beruflich werden ehrenamtliche Helfer immer wieder vor Herausforderungen gestellt: Wochenendarbeit, Schichtdienste und Bereitschaftszeiten erschweren die freiwilligen Tätigkeiten.

 

Aus der Zukunftswerkstatt entstand eine neue Abteilung, welche sich dem sozialen Bereich widmet. Die Idee, mit dem vorhandenen Kleinbus insbesondere Senioren die Möglichkeit zu geben, ihre Einkäufe zu erledigen, fand schnell begeisterte Helfer. Es sollte jedoch nicht nur ein Fahrdienst werden. Die Engagierten wollten auch beim Tragen der Einkäufe unterstützen. Um ein neues Aufgabenfeld aufzubauen und auch dauerhaft zu organisieren, musste jedoch der Ortsbeauftragte Sascha Zink einen Helfer finden, der die Leitung dieses Bereiches übernehmen wollte. Mit der Berufung von Steffen Michel im Dezember des vergangenen Jahres konnten dann die Grundsteine für die neue Abteilung gelegt werden.

 

Steffen Michel begann seine ehrenamtliche Tätigkeit 2008 bei den Maltesern in Heppenheim, dort lernte er Mitglieder aus der Gliederung der Überwald-Gemeinde kennen. Kurz darauf zog es ihn aus privaten Gründen nach Ludwigshafen, wo er bei den dortigen Maltesern aktives Mitglied war. Michel ist Angestellter der Deutschen Bahn und wohnt mittlerweile wieder in seiner Geburtsstadt Heppenheim. Den Kontakt zu den Maltesern Abtsteinach hat er nie verloren, seit einigen Jahren ist er Mitglied der dortigen Gliederung. Da der 34-Jährige als Schichtarbeiter nicht alle Aufgaben alleine bewältigen kann, musste eine Stellvertretung gefunden werden.

 

Jule Metz, seit Jahren bereits bei der Malteser Jugend, war bereit, neue Aufgaben zu übernehmen und wollte trotz ihrer Ausbildung zur Erzieherin in Karlsruhe helfen. Seit fast zehn Jahren engagiert sie sich bei den Maltesern; sie begann ihre Laufbahn in der Kindergruppe und ist dort seit vier Jahren Gruppenleiterin. Das Ziel von Jule Metz und Steffen Michel ist es, die Malteser Jugend nach und nach für dieses Tätigkeitsfeld zu begeistern.

 

Die beiden Verantwortlichen konnten zudem eine weitere Helferin dauerhaft engagieren: Nicole Kämpfer steigt ebenfalls beim Einkaufsservice ein – gemeinsam bilden sie das Führungstrio. Die 36-jährige Limburgerin ist die Lebensgefährtin von Steffen Michel und seit fünf Jahren bei den Maltesern. Durch die Pandemie mussten die ursprünglichen Planungen erst einmal verschoben werden, eine Einkaufsfahrt mit den Senioren konnte nicht realisiert werden.

 

Seit dem 21. März rollt nun der mobile Einkaufsservice – und soll weiter ausgebaut werden. Auch wurden bereits Gespräche mit der Caritas als Betreiber des Betreuten Wohnens in Ober-Abtsteinach geführt, um vor allem den dortigen Bewohnern diese Unterstützung zukommen zu lassen. Der Einkaufsdienst ist unter den Rufnummern 06207/7962 und 0151/59988051 zu erreichen. Anmeldungen können auch per E-Mail an steffen.michel@malteser.org erfolgen. Der nächste Termin ist am 1. August ab 9 Uhr. Auch neue Helfer sind willkommen, egal ob im Sanitätsdienst oder im sozialen Bereich wie dem Fahrdienst für das Einkaufen. Interessierte können sich über die Facebook-Seite der Malteser oder via E-Mail an sascha.zink@malteser.org melden.

 
Online Spenden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE38370601201201212312  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7