Navigation
Malteser Abtsteinach

Retter von morgen starten ihre Ausbildung bei den Maltesern

16.10.2019
Die jungen Frauen und Männer freuen sich auf ihre Ausbildung zum Notfallsanitäter an den Rettungswachen Mainz, Bingen, Ober-Ramstadt und Fürth im Odenwald. Foto: Malteser
Die jungen Frauen und Männer freuen sich auf ihre Ausbildung zum Notfallsanitäter an den Rettungswachen Mainz, Bingen, Ober-Ramstadt und Fürth im Odenwald. Foto: Malteser

Die Malteser in Rheinland-Pfalz bilden Lebensretter von morgen aus: 25 junge Frauen und Männer haben am 1. Oktober ihre Ausbildung zum Notfallsanitäter begonnen - im Bistum Mainz an den Rettungswachen in Mainz, Bingen, Ober-Ramstadt und Fürth im Odenwald.  Vor ihnen liegen drei ereignisreiche und spannende Jahre.


An der Seite erfahrener Kollegen lernen sie in den nächsten drei Jahren, wie sie verletzte und erkrankte Patienten notfallmedizinisch versorgen und Leben retten. Sie fahren mit im Rettungswagen zu Einsätzen, erleben die Abläufe in Krankenhaus bei Klinikpraktika und lernen die Grundlagen des menschlichen Körpers sowie der Notfallversorgung an der maltesereigenen Rettungsdienstschule.

Die Auszubildenden sind der sechste Jahrgang, der den Beruf des Notfallsanitäters erlernt. Dieser wurde 2014 mit einem Bundesgesetz neu geschaffen und löste den Rettungsassistenten als höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst ab. Die Malteser gehörten zu den Ersten in Deutschland, die die Notfallsanitäter-Ausbildung angeboten haben. Die Malteser empfehlen Schulabsolventen, die eine Ausbildung zum Notfallsanitäter anstreben, ein Freiwilliges Soziales Jahr zu absolvieren. Auf diese Weise erhält man einen guten Einblick in den Rettungsdienstalltag und lernt die Kolleginnen und Kollegen kennen. Die Bewerbungsphase für die Notfallsanitäter-Ausbildung 2020 hat bereits begonnen. Weitere Infos unter www.bildungszentrum-hrs.de 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE38370601201201212312  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7